Voraussetzungen

Die Aufnahme in die Fachakademie für Wirtschaft setzt folgendes voraus:
Einen mittleren Schulabschluss und eine einschlägige berufliche Vorbildung. Als eine einschlägige berufliche Vorbildung gilt eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf mit einer Regelausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren und eine spätere einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens einem Jahr.
Alternativ: Als einschlägige berufliche Vorbildung gilt auch

1. eine berufliche Tätigkeit von mindestens 5 Jahren in der Ausbildungsrichtung (v.a. kaufmännische Tätigkeit)


2. Eine für die Ausbildungsrichtung einschlägige abgelegte erfolgreiche Meisterprüfung


3. Eine für die Ausbildungsrichtung einschlägige, erfolgreich abgelegte staatliche Technikerprüfung